Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Glossar


A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Begriff suchen:  

Buchstabe [ K ]


Kabbala

Jüdische Mystik und Geheimlehre

Jüdische Mystik und Geheimlehre seit dem 12. Jahrhundert, die sich auf eine frühere esoterische Bewegung im Judentum bezieht. In der Kabbala ging jüdisches Gedankengut mit mystischen Vorstellungen eine Verbindung ein.

Kaddisch

Gebetshymnus

(aramäisch "heilig") Gebetshymnus, der teilweise im Wechsel von Vorbeter und Gemeinde gebetet wird. Es gibt fünf Typen des Kaddisch, einer ist der für das Seelenheil Verstorbener.

Kaftan

Mantelartiger, schwarzer Rock orthodoxer Juden

Mantelartiger, langer und enger schwarzer Rock, den orthodoxe Juden tragen.

Kahal / Kehila

Jüdische Gemeinde

(Hebräisch: "Kehila" "Gemeinde") Organisationsform der jüdischen Gemeinden in Polen und den Niederlanden, die sich bis Ende des 16. Jahrhunderts ausbildete. Die Kehila erlangte eine weitgehende Autonomie und spielte eine wichtige Rolle im Leben der polnischen Juden.

Kammerknechtschaft

Zugehörigkeit der Juden zur Kammer des mittelalterlichen Herrschers

Zugehörigkeit der Juden zur Kammer des mittelalterlichen Herrschers. Die Kammerknechtschaft war zunächst als Schutz angesichts zunehmender Bedrohung durch die christliche Umgebung gedacht, König Rudolf I. von Habsburg (12731291) verstand sie jedoch als Sklaverei und nahm den Juden Freizügigkeit und beanspruchte Verfügungsgewalt über ihr Vermögen

Kaschrut

Speisegesetze

Speisegesetze, die die Trennung von Milch- und Fleischprodukten vorschreiben und bestimmte Nahrungsmittel verbieten.

Kiddusch

Heiligung des Sabbat durch Segen über den Wein und Gebet

("Heiligung") Heiligung des Sabbat durch Segen über den Wein und Gebet.

Kirkut

Der übliche Name des jüdischen Friedhofs

Der übliche Name des jüdischen Friedhofs, der noch gegenwärtig in Polen benutzt wird. Die Juden nennen den Friedhof "bejt kwarot" (hebr.).

Kreuzzüge

Feldzüge der Christen zur "Befreiung des Heiligen Landes"

Feldzüge der Christen zur "Befreiung des Heiligen Landes", die oft mit blutigen Judenverfolgungen in Europa und Palästina einhergingen. 1. Kreuzzug: 10961099, 2. Kreuzzug 11471149, 3. Kreuzzug 11891192.

Kwitlech

Zettel

Zettel, auf denen Juden sowohl ihren Namen, den ihrer Mutter als auch ihre Anliegen aufschrieben, wenn sie den Zaddik besuchte. Kwitlech bringt man auch an die Gräber der berühmten Zaddiken oder Märtyrer.