Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Die Weisen und Gelehrten Lublins


Das 15. und 16. Jahrhundert wurde das "goldene Jahrhundert der polnischen Juden" genannt.

Das jüdische Krankenhaus in der Lubartowska-Strasse in Lublin Das jüdische Krankenhaus in der Lubartowska-Straße in Lublin, Anfang des 19. Jahrhunderts.
Foto: "Brama Grodzka Teatr NN"
Die jüdische Wissenschaft und Kultur erlebten die größte Blütezeit in Polens Geschichte.

Außer den Rabbinern, die aus der ganzen Welt nach Lublin kamen, um hier den Talmud darzulegen, lebten in Lublin auch andere gebildete Menschen, die viel Wissen in das jüdische Viertel gebracht haben.

Rabbiner und Mediziner


Außer den Gelehrten und Rabbinern lebten hier hervorragende Mediziner, die sich eines guten Rufes in ganz Europa erfreuten. Der berühmteste von ihnen war Moses Montalto, der berühmte europäische Mediziner. Bevor er nach Lublin gekommen war, war er Leibarzt Ludwigs des XIII., des Königs von Frankreich.

Moses Sohn, der genauso gut wie sein Vater war, wurde zum Leibarzt des polnischen Königs Michal Korybut Wisniowiecki.

Durch die Jahrhunderte erreichte die medizinische Wissenschaft in Lublin ein sehr hohes Niveau. 1860 wurde in der Lubartowska-Straße das moderne jüdische Krankenhaus eröffnet, in dem Juden aus Lublin und Umgebung behandelt wurden. Hier arbeiteten fast alle bekannten jüdischen Ärzte aus Lublin.

Nach altem Brauch, der mit dem jüdischen religiösen Gebot über die Pflicht zur Wohltätigkeit verbunden war, stifteten reiche Lubliner Juden die Ausrüstung für das Krankenhaus. Der erste Oberarzt war Benjamin Tec.