Jüdische Kultur auf Hebräisch

Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen

Logo des EU-Rahmenprogramms zur Kulturförderung "Kultur 2000"
Logo des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Westfalen
Groningen
Lublin

Kontakt aufnehmen Kontakt |  Zeitleiste mit geschichtlichen Überblick Zeitleiste |  Glossar Glossar |  Literaturtipps Literatur |  Weiterführende Links Links | Filmdokumente des Projektes Film | Tondokumente des ProjektesTon |  Hilfe Hilfe |  Seite auf deutsch D  |  Seite auf niederländisch NL  |  Seite auf polnisch PL  | 

  Sie sind hier: Home


Bilder einer freien Jugend


Gab es in den zwanziger und dreißiger Jahren für heranwachsende deutsche Juden so etwas wie unbeschwertes Leben?

Fotoalbum von Erich Gottschalk Fotoalbum von Erich Gottschalk.
Foto: Jüdisches Museum Westfalen
Es scheint so, wenn man die Fotoalben des 1906 im Ruhrgebiet geborenen Erich Gottschalk betrachtet.
Seit seiner Jugend in Bochum sehen Sie dazu einen kurzen Filmausschnitt war er ein passionierter Sportler. Er war Mitglied in mehreren Sportvereinen, fuhr Ski und spielte Fußball mit Freunden auf dem Bolzplatz. 1938 wurde er mit seiner Mannschaft "Schild Bochum" Deutscher Meister in der jüdischen Fußball-Liga.